Commodity Trade Finance – Am Beispiel der Ölindustrie

Ihr wolltet schon immer mit größeren Mengen Öl handeln bzw. das Grundprinzip verstehen? Oder Deals allgemein finanziell absichern? Ihr wollt später im Außenhandel tätig sein?
Dann wart ihr bei Daniel Helm’s Vortrag zu Commodity Trade Finance – Senior Credit Analyst bei der UniCredit Bank AG genau richtig. Für alle die nicht dabei sein konnten, hier ein kurzer Überblick:

[…]

Liebe das Problem – wie Design Thinking funktioniert

Fall in love with the problem! – „Wie bitte?“, fragt sich da der Student. Sich in das, was einem Probleme bereitet, verlieben? Das soll des Rätsels Lösung, der heilige Gral der Ideenfindung sein? Davon ist zumindest Johannes Dornisch überzeugt. Er ist User-Interface-Designer beim Regensburger App-Entwickler Kupferwerke. Für seinem Vortrag beim IRM Network hat er sich das ambitionierte Ziel gesetzt, die Denkweise der Studierenden zu revolutionieren.

[…]

XING – the Modern Art of Networking

Einst sprach der XING-Evangelist an der OTH-Regensburg: “Fahrt hinaus und werft eure Netze zum Fang von Praktikumsstellen und Arbeitsplätzen aus!”. Und die IRMler antworteten: „Meister, wir haben uns das ganze Studium hindurch bemüht und nichts gefangen, aber auf dein Wort hin wollen wir die Netze auswerfen”. Und als sie dies getan hatten, erschlossen sie eine große Menge an Kontakten und Chancen. […]

„Ich habe meinen Job gehasst – und heute meinen Traumjob“

„I hated my job“ – es dauerte nicht lange, bis Magith Noohukhan sich dessen bewusst war. Drei Jahre hatte er da als IT- und Robotik-Ingenieur gearbeitet, erst in München, dann in Hamburg. „Ich bin morgens ins Büro gekommen, war total demotiviert und hatte keine Lust auf meine Arbeit. Eines morgens habe ich dann entschieden: Ich Read more about „Ich habe meinen Job gehasst – und heute meinen Traumjob“[…]

Interkulturelles: Wenn 3+3=1 ergibt

1+1 = 3 Wie das stimmen kann? Nicht mathematische, wohl aber interkulturelle Intelligenz hilft bei der Lösung – und davon hat Dr. Fritz Audebert eine Menge. Er ist Gründer der ICU Net AG, Europas führender Anbieter für interkulturelle Beratung mit 160 Mitarbeitern. Audebert weiß, dass es mehr passiert eine simple Addition, wenn Menschen aus verschiedenen Read more about Interkulturelles: Wenn 3+3=1 ergibt[…]

IKRK: “International Humanitarian Aid Work from a Personal Field-Perspective” mit Andrew Cameron


„It’s tough“. Mit diesen Worten endete ein bewegender und beeindruckender Vortrag von Andrew Cameron. Dank Professor Dr. Markus Bresinsky erhielten die anwesenden IRM- sowie Master-Studierenden einen interessanten Einblick in die Arbeit des Internationalen Roten Kreuzes (IKRK). Ausgebildeter Krankenpfleger und Geburtshelfer, spezialisiert auf Notfälle und mit einem Masterstudium im tropischen Gesundheitswesen, scheint Mr. Cameron bestens auf seine Einsätze in Krisengebieten vorbereitet gewesen zu sein. […]

HyveInnovation Community, Dr. Alexander Hahn: Analyse, Konzeption und Umsetzung von Open Innovation Projekten

Am Freitag, den 11. Dezember, konnte Dr. Alexander Hahn, Projektmanager der HYVE Innovation Community, alle Teilnehmenden mit seinem Vortrag über die Schnittstellen zwischen kundenorientierten Innovationen, Marketing und Sales begeistern. Dr. Hahn hat in Mannheim zu Marketing und Technologie-Start-Ups promiviert und ist seit Januar 2014 bei HYVE im Bereich Sales und Consulting tätig. HYVE ist eine Read more about HyveInnovation Community, Dr. Alexander Hahn: Analyse, Konzeption und Umsetzung von Open Innovation Projekten[…]

Arnd D. Kaiser über das Prinzip des Lean Management: „Bei LEAN Management geht es darum, möglichst schnell von A nach B zu kommen – und das mit möglichst wenig Stress.“

Als letzter Redner im Rahmen des Symposiums des IRM Network hatte Arnd D. Kaiser nicht gerade den einfachsten Job – es erwartete ihn ein Hörsaal voller Studierenden, die etwas müde und deren Köpfe schon voll mit Informationen aus drei vorhergehenden Vorträgen waren. […]

Lemonaid & ChariTea e. V.: Das Soziale Trinkwerk mit Agnes Leder

IRM network Summer 2015 – Agnes Leder über ein wirtschaftliches Unternehmen, das einen Mehrwert für alle Beteiligten bieten soll

Was 2008 in St Pauli mit selbstgemachter Limonade und dem Wunsch, einen positiven Wandel in die Gesellschaft zu tragen, begann, ist inzwischen ein international etabliertes Unternehmen. Das Ziel von LemonAid Beverages GmbH ist es, einen Kreislauf von Produktion und Konsum zu schaffen, der einen Mehrwert für alle Menschen bietet. […]