Und nach dem Bachelor? – Werdegang einer IRM-Absolventin

Diesmal im Spotlight: Daniela Hildebrand

„Nach meinem B.A. Abschluss im zweiten IRM Jahrgang an der OTH habe ich einen Master of Laws (LL.M.) in International Law an der University of Edinburgh Law School angehängt. Meine Schwerpunktmodule waren International Law of the Sea, International Human Rights Law, Information: Control and Power, Corporate Law and Economics, Diplomatic Law, International Climate Change Law & The Middle East in International Relations. Meine Dissertation habe ich zum Thema „Sovereignty and Intelligence in International Law – How Drone Reconnaissance, Digital Mass Surveillance, and Intelligence Leaks Challenge the International Legal System“ verfasst. Dieses Programm war eine wunderbare ergänzende Spezialisierung zum IRM Grundstudium und auch als Exot unter den Volljuristen kann ich diese Option jedem, der sich für Völkerrecht begeistert, nur ausdrücklich empfehlen.

Nebenher war und bin ich bis heute als Vorstand der von mir 2013 mitgegründeten gemeinnützigen Initiative be.boosted – Shaping Future Global Leaders in der Nachwuchsführungskräfteentwicklung und der internationalen Model United Nations Szene aktiv. Nach meinem Master habe ich nun eine Teilzeit-Stelle als Junior Product Manager in der Drohnen- und Spionageabwehr bei der ESG im Bereich Defence und Public Security – Unmanned Systems & Cyber Security angenommen, um nebenher zum Thema „Die Rolle der Bundesrepublik Deutschland in der Stabilitätspartnerschaft Naher und Mittlerer Osten“ an der LMU München zu promovieren. Für dieses Forschungsprojekt plane ich natürlich in alter IRM Tradition bereits weitere Auslandsaufenthalte und Stationen an den einschlägigen Organisationen. =)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.