Tere kõigile!

Eure Auslandsgrüße kommen heute aus dem verschneiten Estland, besser gesagt Tallinn, wo wir gerade unser Auslandssemester absolviert haben. Von Ende August bis Dezember haben wir an der Tallinn University studiert und durften ein hybrides Studium absolvieren. Vor allem unsere hart erarbeiteten Teamarbeitskills aus den vergangenen Semestern an der OTH wurden hier stark auf die Probe gestellt. Zusätzlich konnten wir natürlich unsere Estnischkenntnisse aufbauen. Die besten Vokabeln möchten wir euch natürlich nicht vorenthalten: 

  • terviseks – Prost!
  • öö klubi – Club
  • õlut – Bier
  • rand – Strand
  • Kaneelisaia – Zimtschnecke 

Wie ihr daran gut erkennen könnt, waren wir während unserer Zeit in Estland nicht nur mit Uni beschäftigt. Neben diversen Bar-, Club-, Museums- und Restaurantbesuchen (für Insidertipps, meldet euch immer gerne), konnten wir Estland, das Baltikum und auch einen Teil von Skandinavien entdecken. Besonders zu empfehlen sind Estlands Inseln, wie zum Beispiel Saareema, die Studentenstadt Tartu, die vielen Nationalparks, das Unterwassergefängnis Rummu und ein Tagestrip nach Helsinki. 

Wer noch am zögern ist, wo es für das Auslandssemester oder -praktikum hingehen soll, dem:der können wir Tallinn, die coolste Stadt des Baltikums, sehr empfehlen.  Durch die ausgeprägte Startup-Szene, das aktive ESN Network, die Lage am Meer und die wirklich besten veganen Restaurants, ist Estland ein absoluter Geheimtipp für ein Auslandsstudium/-praktikum. 

Wir hatten ein wunderschönes Semester und würden wir uns definitiv noch einmal so entscheiden. 

Frostige Grüßchen

Prisca und Krissy

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.